Berufslehre und Gymnasium: beide Wege führen zum Erfolg

Im Unterschied zu vielen anderen Ländern gibt es bei uns ein duales Bildungssystem, das maximal durchlässig ist und das es ermöglicht, auf verschiedenen Wegen zum gleichen Ziel zu kommen. In der Schweiz besuchen nur etwa 20% der Schülerinnen und Schüler ein Gymnasium, alle anderen wählen den Weg über die berufliche Grundbildung.
Ein toller Film dazu: Berufslehre und Gymnasium 

Berufliche Grundbildung - eine kombination praktischer und schulischer ausbildung

  • EBA-Ausbildungen für vorwiegend praktisch begabte Jugendliche
    2 Jahre
    Abschluss: Eidgenössisches Berufsattest EBA
     
  •  EFZ-Ausbildungen für schulisch stärkere Jugendliche
    3 bis 4 Jahre
    Abschluss: Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ
    Zugang zur Höheren Berufsbildung (Höhere Fachschulen, höhere Fachprüfungen, Berufsprüfungen)
     
  •  Berufsmaturität für schulisch starke Jugendliche
    EFZ-Ausbildung mit zusätzlichem oder anschliessendem Besuch der Berufsmaturitätsschule
    Zugang zu Fachhochschulen und mit anschliessender Passerelle auch zu Uni und ETH
    Mehr Informationen zur BMS-Prüfung: www.bm-pruefung.ch
     

Mittelschulen - eine rein schulische Ausbildung

  •  Langgymnasium ab der 6. Primarschule
    6 Jahre
    Abschluss: Gymnasiale Matur
    Zugang zu Uni, ETH, Pädagogische Hochschule und mit einem entsprechenden Praktikum auch zu den Fachhochschulen
     
  • Kurzgymnasium ab der 2. oder 3. Sekundarschule
    4 Jahre
    Abschluss: Gymnasiale Matur
    Zugang zu Uni, ETH, Pädagogische Hochschule und mit einem entsprechenden Praktikum auch zu den Fachhochschulen
     
  • Fachmittelschule ab der 3. Sekundarschule
    3 Jahre mit Abschluss Eidgenössischer Fachmittelschulausweis mit Zugang zu den Höheren Fachschulen
    4 Jahre mit Abschluss Fachmaturität mit Zugang zu bestimmten Studiengängen einer Fachhochschule
     
  • Handelsmittelschule ab der 2. oder 3. Sekundarschule
    3 Jahre Schule / 1 Praxisjahr
    Abschluss: Eidgenössische Berufsmaturität und EFZ Kauffrau/Kaufmann
    Zugang zu Fachhochschulen
     
  • Informatikmittelschule ab der 3. Sekundarschule
    3 Jahre Schule / 1 Praxisjahr
    Abschluss: Eidgenössische Berufsmaturität und EFZ Informatik
    Zugang zu Fachhochschulen

Weiterführende Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten: Mittelschul- und Berufsbildungsamt des Kantons Zürich