Tipps für die Aufnahmeprüfung

 

Erlaubte Hilfsmittel

Handys dürfen nicht als Uhr oder Taschenrechner benutzt werden. Für die Zeitanzeige empfiehlt es sich, eine Armbanduhr mitzunehmen. Folgende Hilfsmittel sind an der Gymiprüfung zugelassen und müssen selber mitgebracht werden:

Langgymnasium

  • Für den Deutsch-Aufsatz darf der Schülerduden oder Duden Band 1 (Die deutsche Rechtschreibung) verwendet werden.
  • Für die Mathematik-Prüfung Lineal, Zirkel und Geodreieck nicht vergessen. Taschenrechner sind nicht erlaubt.

Kurzgymnasium

  • Für den Deutsch-Aufsatz darf der Schülerduden oder Duden Band 1 (Die deutsche Rechtschreibung) verwendet werden.
  • Für das Verfassen des Textes im Französisch darf ein zweisprachiges Wörterbuch verwendet werden.
  • Bei den schriftlichen Mathematik-Prüfungen sind Taschenrechner mit dem im Mathematiklehrmittel der Sekundarschule verlangten Anforderungsprofil zugelassen. Die Benützung von Rechnern mit wesentlich grösserer Leistungsfähigkeit ist nicht gestattet. Lineal, Zirkel und Geodreieck nicht vergessen.

 

Am Abend vor der Prüfung

  • Identitätskarte und Prüfungseinladung (mit der Zimmernummer) bereitlegen
  • Erlaubte Hilfsmittel und genügend Schreibmaterial einpacken 
  • Allenfalls eine Uhr einpacken für die Zeitanzeige während der Prüfung
  • Znüni und ein Getränk einpacken (Traubenzucker hilft bei kleinen Tiefs während der Prüfung)

 

Am Prüfungstag

  • Früh genug am Prüfungsort sein
  • Handy ausschalten und allenfalls abgeben, falls das verlangt wird
  • Alle erlaubten Hilfsmittel und Traubenzucker auf den Tisch legen
  • Die Pausen für frische Luft nutzen und etwas Kleines essen und trinken